Wirklich Mächtige brauchen keine Waffen

Der wirklich Mächtige braucht keine Waffen, um die Welt zu verändern. Wahre Macht hat der, der ohne Waffen und ohne Gewalt den Weg in eine friedvolle Zukunft zeigt und auf diesem vorangeht.

Angesichts wachsender Spannungen auf der Welt, offenbart sich in dem wahnsinnigen Rüstungswettlauf armseliger Hautdrauf-Demagogen wieder einmal die ganze Macht der Dummheit. 1,43 Billionen Euro Militärausgaben im Jahr 2017 werden der gleichgültigen Masse mit stumpfen Parolen wie „International mehr Verantwortung übernehmen“, „die eigenen Interessen verteidigen“ oder „Nato-Pflichten“ schmackhaft gemacht. Dabei geht es in Wahrheit um Kriegstreiberei und darum, die Welt neu aufzumischen. Der kleine Mann schreit Hurra und verbessert sein Taschengeld mit Dividenden der Rüstungsindustrie. Frieden scheint für viele ein unerträglicher Zustand zu sein. Da brennt keine Leidenschaft für friedliche Lösungen.

Wann endlich beginnen die Menschen, sich angesichts dieser verantwortungslosen Politik zu entrüsten? Wo sind die Weisen, die die Macht der Gewaltlosigkeit einsetzen, um Frieden zu schaffen?

Deine Meinung ist uns wichtig

*